Kinesiologischer Selbsttest

Sie wollen z.B. austesten, welche Augenübungen für Sie am effektivsten sind und können gerade zu keinem Kinesiologen gehen? Hier eine Anleitung, wie Sie vorgehen können, um trotzdem (nach ihren Möglichkeiten) zu einem Ergebnis zu kommen.

Sie schreiben als erstes jede Übung auf einen eigenen Zettel - am besten mit der Hand - indem Sie sich dabei genau vor Augen führen, wie Sie die Übung machen würden.

Jetzt setzen Sie sich entspannt mit geradem Rücken auf einen Sessel, Beine leicht gespreizt und legen die Hände locker auf die Oberschenkel. Jetzt denken Sie an "JA", sagen es noch dazu und lassen dann die Arme zwischen den Knien nach unten hängen und strecken Finger und Arme ohne Anstrengung leicht in Richtung Füßboden. Bringen Sie Handflächen und Finger zusammen. Danach bringen Sie die Handflächen wie in Gebetsstellung vor die Brust und betrachten die Position der Mittelfingerkuppen. Jetzt kann die relative Fingerlänge entweder gleich sein, oder auch unterschiedlich. Das ganze Verfahren machen Sie auch mit "NEIN". Da sollte dann eine unterschiedliche Position als bei "JA" sichtbar sein.
 
Jetzt nehmen Sie wieder die Grundstellung ein, nehmen einen Zettel mit einer Übung, legen ihn irgendwo auf ihren Körper und fragen sich, ob diese Übung jetzt für Sie wichtig ist. Dann überprüfen Sie mit den Händen, ob das Ergebnis "JA" oder "NEIN" ist. So testen Sie wichtige von unwichtigen Übungen aus und können in einem zweiten Durchlauf auch noch Prioritäten testen.

Es gibt noch mehr Möglichkeiten, einen kinesiologischen Selbsttest durchzuführen. Einige interessante Möglichkeiten sind hier beschrieben.

joomla template 1.6
template joomla