3 items tagged "Altersweitsichtigkeit"

Ergebnisse 1 - 3 von 3

Es ist gar nicht so leicht ...

Category: Augentraining-Blog
Erstellt am Sonntag, 17. November 2013 19:05

Die Diagnose Alterssichtigkeit (Presbyopie) habe ich für mich schnell gestellt Zwinkernd, doch dann bin ich draufgekommen, dass es da ein paar Ungereimtheiten gibt. In Wikipedia gibt es eine Erklärung, die mir aber auch nur bedingt weitergeholfen hat. Interessant ist dabei die Grafik über die Akkomodation:

Laut dieser Grafik hätte ich eine minimale Sehweite von ca. 50 cm was einer Akkomodationsbreite von ca. 2 Dioptrien entspricht.

Das stimmt aber offensichtlich nicht, denn meine minimale Sehweite liegt ohne Brillen bei 25 cm; setze ich die Brillen auf, liegt sie - altersgemäß - bei ca. 50 cm. Warum sehe ich also ohne Brillen besser?

Die Erklärung habe ich auf der Homepage von Dr. med. Eberhard Scherb, einem deutschen Augenarzt, gefunden:
"Bereits eine relativ geringe Kurzsichtigkeit (Myopie) lässt die Sehschärfe ohne Brille in der Ferne sofort erheblich absinken. Aber nur in der Ferne. In der Nähe wirkt sich eine reine Kurzsichtigkeit nicht aus. Auch ein stark Kurzsichtiger kann im Nahbereich ohne Brille scharf sehen und das bis ins hohe Alter, sofern dem nicht eine andere Augenerkrankung im Wege steht. Er erreicht beim Nahsehen auch ohne Brille die volle Sehschärfe von 1,0 oder sogar besser. Deshalb setzen viele ältere Kurzsichtige beim Lesen die Brille ab, weil das bequemer ist und zum gleichen Ergebnis führt wie mit Lesebrille. Beim Sehen in die Ferne hingegen erfordert ihre Kurzsichtigkeit weiterhin eine Brille.
Eine angenehme Besonderheit tritt, wie oben schon erwähnt, bei mittelgradiger Kurzsichtigkeit auf: Diese Menschen können auch im Alter im wichtigen Nahabstand von 20 bis 30 cm ohne Brille arbeiten und lesen. Ein älterer Mensch mit einer Kurzsichtigkeit von -2,5 Dpt. und zum Erliegen gekommener Akkommodationsfähigkeit hat dann eine Mehrstärkenbrille mit einem Fernwert von -2,5 Dpt. im oberen Teil und einem Nahwert von Null unten, denn dort addiert sich seine Myopie von -2,5 Dpt. zu seiner Alterssichtigkeit von +2,5 Dpt. Er kann also zum Lesen seine Brille genauso gut weglassen. Ist seine Myopie höher, benötigt er dann doch wieder eine Nahbrille, weil sonst, ohne Brille, der Nahpunkt allzu dicht vor den Augen läge. Bei einer Myopie von -4,0 Dpt. beispielsweise hätte der Nahteil seiner Brille die Gläserstärke -1,5 Dpt.
"

Somit wird das wohl auf mich auch zutreffen und ich kann hoffen, dass ich auch in Zukunft keine Probleme mit der Alterssichtigkeit bekommen werden. Ich werde aber trotzdem schauen, welche Übungen gegen Presbyopie helfen, denn dann müsste sich eigentlich die Akkomodation mit Brillen auch verbessen.

Jetzt wird's Zeit

Category: Augentraining-Blog
Erstellt am Sonntag, 10. November 2013 19:20

Ich habe schon einige Zeit davon geredet - jetzt wird's Zeit. Was ist los? Ich trage nach wie vor normalerweise keine Brille - soweit so gut. Wenn ich aber meine Brille aufsetze (welche ich auch immer gerade erwische *) sehe ich mit dieser nichts mehr in der Nähe. Ich kann mit meinen "kurzen Händen" keinen Text mehr lesen. Dies scheint nun wirklich mit der sogenannten "Altersweitsichtigkeit" (Presbyopie) zu tun zu haben und will wohl auch als solche behandelt werden. Wenn ich die Brille abnehme, kann ich allerdings ohne Probleme lesen. Aus diesem Grund eine Gleitsichtbrille zu kaufen, ist für mich ein absolutes "No-Go". Da schaue ich liebe mal wieder in Leo Angarts Buch "Wieder lesen ohne Brille", ob ich dort Tipps bekomme.

* Es war für mich immer absolut undenkbar, irgendeine Brille aufzusetzen. Wenn ich meine neueste Brille gewohnt war, konnte ich keine alte Brille mehr tragen. Jetzt nehme ich irgendeine Brille, passe mich ohne Probleme an diese Brille an und habe keinen Stress damit. Da sieht man, dass sich viele Dinge, die mit dem Sehen zusammenhängen, im Kopf abspielen. Deswegen kann man aus meiner Sicht auch mit alternativen Methoden arbeiten und muss nicht immer gleich physische Hilfsmittel in Anspruch nehmen.

Augentraining

Category: Augentraining
Erstellt am Mittwoch, 09. Dezember 2009 01:00

Ich habe 35 Jahre eine Brille getragen und nie darüber nachgedacht, ob das anders sein könnte. Jetzt versuche ich sie weg- und meine natürliche Sehschärfe wiederzubekommen! Wie das gehen soll?

Mit Kinesiologie und Augentraining!

Lesen Sie, wie es mir dabei geht ... und machen Sie doch am besten gleich selbst mit!

EasyTagCloud v2.5 Free
joomla template 1.6
template joomla