Ende oder Anfang?

Es ist soweit - meine Entgiftungsmittel neigen sich dem Ende. Für mich stellt sich daher wieder einmal die Frage, ob ich weitertun, oder ob ich die Sache lassen soll?

Spektakuläre Erfolge konnte ich bis jetzt nicht erkennen. Das vielleicht spektakulärste ist, dass man so viele Mittel essen kann und offensichtlich keinerlei Probleme bekommt Zwinkernd.  Im Vertrauen darauf, dass das eine langatmige Angelegenheit und daher Durchhaltevermögen gefragt ist, habe ich dann  doch beschlossen, das Experiment zu verlängern.
Ich wollte natürlich wieder BIO-Produkte (wobei ich maximal darauf vertrauen kann, dass es auch wirklich BIO-Produkte sind und nicht nur BIO draufsteht) und sie sollten auch nicht beliebig viel kosten. Bei der Recherche bin auch auf die Firma naturity gestoßen, deren Angebot mich am meisten angesprochen hat.
5000 Tabletten BIO-Chlorella à 400 mg kosteten 120,- €, 250 ml Koriander Extrakt 49,- €. Die Fischölkapseln haben sich auch dem Ende zugeneigt - doch da habe ich eine interessante Alternative gefunden: Perillaöl ist eine hervorragende Quelle für ungesättigte pflanzliche Fettsäuren. Die wichtige Omega-3-Fettsäure
Alpha-Linolensäure (ALA) ist sogar mit einem Anteil von über 60% darin enthalten. Omega-3-Fettsäuren haben als Nahrungsbestandteile eine unterstützende Wirkung zur Regulierung des Cholesterinspiegels. Da der (wiederkehrende) Geschmack von Fischöl sowieso nicht meines ist, habe ich beschlossen, diese Variante im "Teil 2" meiner Entgiftung zu probieren. Das steht zwar nicht in den Klinghardt'schen Anweisungen - aber was soll's. Cool
Wie sie schmecken, weiß ich noch nicht, denn ich muss noch die restlichen Fischölkapseln aufbrauchen.

Mit dem jetzt eingekauften Chlorella komme ich vermutlich ca. 1/2 Jahr aus. Mal sehen, ob ich es noch so lange durchhalte?

joomla template 1.6
template joomla